Hauptinhalt

Personenpotenzial

© LfV Sachsen

Wie in den Vorjahren bewegt sich das islamistische Personenpotenzial im Freistaat Sachsen im Bundesvergleich auf vergleichsweise niedrigem Niveau. Im Vergleich zu 2018 ergab sich im Berichtsjahr jedoch eine Steigerung um 16 % auf etwa 500 Personen (bundesweit 2019: 28.020). Diese gemäßigte Steigerung erklärt sich durch ein generell gestiegenes Erkenntnisaufkommen sowie durch eine verstärkte Aufklärungstätigkeit in diesem Bereich. Diese wiederum geht auf eine intensivierte Vernetzung im Sicherheitsverbund zurück.

Auch das salafistische Personenpotenzial – als Teilmenge des islamistischen Personenpotenzials – bewegt sich im Freistaat Sachsen auf vergleichsweise geringem Niveau. Es umfasst sowohl politische wie jihadistische Salafisten. Gegenüber dem Vorjahr ergab sich allerdings eine Steigerung um rund 17 % auf ca. 270 Salafisten (2018: 230; bundesweit 2019: 12.150). In den kommenden Jahren dürfte sich dieser auch bundesweit seit Jahren zu beobachtende Trend fortsetzen.

Im Berichtsjahr gingen im LfV Sachsen zahlreiche Hinweise auf salafistische Sachverhalte ein: Die Spannweite reichte hierbei von Verleumdungen bis hin zu wertigen und relevanten Informationen. Die hohe Anzahl dieser Meldungen ist u. a. auf die stärkere Sensibilisierung deutscher Behörden wie auch der Gesellschaft im Allgemeinen zurückzuführen.

zurück zum Seitenanfang