1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Ausländerextremismus

Personenpotenzial

Kennzeichen der PKK

Kennzeichen der PKK
(© Logo PKK)

Das Personenpotenzial von sicherheitsgefährdenden und extremistischen Bestrebungen von Gruppierungen mit Auslandsbezug im linksextremistisch-separatistischen Bereich blieb – wie in den beiden Vorjahren (2016 und 2017) – konstant bei ca. 160 Personen. Es setzte sich ausschließlich aus Mitgliedern und Anhängern der Nachfolge- und Nebenorganisationen der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) zusammen. Seit Mitte 2014 wurden wieder verstärkt öffentlichkeitswirksame Aktionen dieser Gruppen im Freistaat Sachsen festgestellt. Im ersten Quartal des Jahres 2018 wirkten sich die drastischen Reaktionen der türkischen Regierung auf die Autonomiebestrebungen der Kurden im Norden Syriens (Gebiet Afrin) mobilisierend aus. Ab April 2018 ging das Aktionsniveau jedoch wieder zurück. Das Mobilisierungspotenzial der PKK kann deren Anhängerzahl deutlich überschreiten. Hierzu zählen regelmäßig auch Personen aus dem linksextremistischen Spektrum in Sachsen oder aus benachbarten Bundesländern.

Marginalspalte

© Institution